Darko


Ungefährdeter Sieg der E2 gegen Weddinghofen

Bewertung: 0 / 5

Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv

Im Moment wiederholen sich die Ansprachen, motivieren, den Kindern sagen, dass wir wissen, dass sie gut Fussball spielen können, Einsatz von der ersten Minute an fordern. Drittes Derby von 4, diesmal Weddinghofen. Bereits in der vierten Minute konnte Luca eine genaue Flanke von Mustafa mustergültig verwerten und auch in der Folge bestimmten wir das geschehen auf dem Platz, so dass bis zur Halbzeit die Tore 2-5 folgerichtig fielen.

Eine Dominanz hat auch immer zur Folge, dass man nachlässig wird, in der Halbzeit wurde nochmal daher nochmal auf das einhalten der Taktik eingegangen. Man sah aber frühzeitig, dass die Laufbereitschaft schwand, dass nicht mehr bei jeder Aktion die Mannschaft im Vordergrund stand. In einer Situation standen wir zu viert alleine vor dem Tor und konnten die Situation nicht mit einem Tor abschließen, im Gegenzug war Mustafa hinten alleine gegen drei und Weddinghofen spielte das geschickter als wir zuvor und machte den Treffer.

Weiterlesen...

Kantersieg der E2 gegen Tura

Bewertung: 0 / 5

Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv

Eigentlich ist es immer das gleiche in der Ansprache vor dem Spiel.  Konzentration auf das Spiel, Konzentration auf die nächsten 50 Minuten, immer wach sein, gewinnen wollen, auf dem Platz klar ausdrücken, dass nur wir gewinnen werden. Derby gegen Tura. Hier noch mehr als sonst. Und dann die nervösen ersten 15 Minuten, völlig unnötig.

Zerfahren begann n das Spiel, zu hektisch, zu unüberlegt, zu wenig Fußball. Die Kinder können das besser. Sie müssen nur daran glauben. Mustafas 1:0 nach4 Minuten brachte keine Ruhe, Erinnerungen an das letzte Spiel gegen Tura wurden wach, bei dem wir uns auch mehr zu Sieg gequält hatten. Erst Yasins 2:0 nach 15 Minuten legte einen Schalter um, den es gilt, vor dem Spiel zu finden.  Jetzt kam eine gewisse Sicherheit hinzu.

Weiterlesen...

C-Jugend nach Auftaktklatsche mit ordentlichem Saisonstart

Bewertung: 0 / 5

Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv

Unsere C-Jugend musste zum ersten Saisonspiel direkt auswärts beim Aufstiegsfavoriten JSG Palz-Hellweg antreten und kam mit 3:10 böse unter die Räder. Bei der Art und Weise wie wir uns dort präsentierten, konnte einem Angst und Bange werden. Palz war uns in allen Belangen überlegen und spielte uns gegen die Wand. Zu Gute halten musste man unseren Jungs vielleicht, das wir ohne ein Testspiel absolviert zu haben in die Saison starten mussten. Für die Spieler des Jungjahrgangs war es folglich das erste Mal, dass sie auf dem großen Spielfeld antreten mussten. Das hat man unserem Spiel dann auch angemerkt. 

Wenige Tage später hatten wir dann die Chance zur Wiedergutmachung. Mittwochs unter Flutlicht stand ein Pokalspiel gegen TuRa an. Wir gingen zwar als Außenseiter in dieses Spiel, zeigten aber im Gegensatz zum ersten Spieltag, dass wir uns nicht kampflos ergeben wollten. Nach einer tollen Mannschaftsleistung gingen wir mit 5:2 als Derby-Sieger vom Platz. Beflügelt durch dieses Erfolgserlebnis gingen wir in die nächsten 3 Spiele und holten die Maximalausbeute von 9 Punkten gegen die JSG Unna-Billmerich, Eintracht Werne und auswärts in Kaiserau. In diesen 3 Spielen erzielten wir starke 24 Tore bei nur 3 Gegentoren. Besonders hervorgetan hat sich dabei unser Torjäger Olli, der 14 der 24 Tore erzielte und damit aktuell auf Platz 2 der Torjägerliste der Liga steht.

Bedauerlich ist allerdings, dass wir aktuell nur über einen sehr kleinen Kader verfügen, so dass wir kaum in der Lage sind, Ausfälle zu kompensieren. So hatten in den  Spielen gegen Werne und Kaiserau nur 11 Spieler auf dem Platz stehen. Dabei stellte Kapitän Jan sich beide Male in den Dienst der Mannschaft und spielte trotz Fußverletzung.

 

Unser aktueller Kader: Dustin, Jan-Luka, Yannik, Jan, Olli, Gino, Daniel, Sammy, Henning, David, Felix, Luis S., Luis K., Marlon

 

Unglückliches Unentschieden gegen den Tabellenführer

Bewertung: 0 / 5

Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv

Gestern ging es nach Kaiserau zum Spiel gegen den aktuellen Tabellenführer. Kaiserau, das bedeutet für uns vor allem ausschließlich Niederlagen in den vergangenen 4 Jahren, oft eng, aber halt verloren. Und genau darum ging es in der Ansprache vor dem Spiel, dies aus dem Kopf zu bekommen, das Spiel anzunehmen, sich zu sagen, wir werden das Spiel gewinnen und dies auch auf dem Platz zu zeigen.

Natürlich war es klar, dass dies kein leichtes Spiel werden würde. Dies würde ein Spiel auf Augenhöhe werden. Wir hatten die erste Chance des Spiels und eigentlich hätte das auch schon die Führung sein müssen, war es aber nicht. Nach 5 Minuten kam der Ball steil auf unser Tor gespielt und der Spieler von Kaiserau konnte frei auf unser Tor gehen und versenkte den Ball auch. Egal, Kopf hoch, es war noch ganz viel Zeit. Zwei Minuten später bekamen wir einen Freistoß an der Mittellinie, den Devin genau unter die Latte zum 1:1 setzte. Es blieb ein ausgeglichenes, kämpferisches Spiel. In der 11. Minute bekamen wir den Ball nicht vor unserem Tor weg, dennoch schien die Situation eigentlich zum Teil geklärt, als Kaiserau den Ball aus spitzem Winkel doch in unserem Tor unterbringen konnte. Unsere Jungen ließen den Kopf aber nicht hängen, merkten, dass der Gegner keine Übermacht war. Connor eroberte den Ball in der Verteidigung und schickte Yasin lang, der den Ball wuchtig unter die Latte knallte. 2:2.

Weiterlesen...

E2 schlägt SG Massen E2 deutlich

Bewertung: 0 / 5

Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv

Nachdem uns das Auftreten unserer Mannschaft am vergangenen Spieltag nicht gefiel, standen unter der Woche und vor dem Spiel vor allem Gespräche über Einsatzbereitschaft und das Spielen in einem Mannschaftssport im Vordergrund. Und diesmal stimmte der Einsatzwille von der ersten Sekunde an und der Ball lag nach etwa 7 Sekunden durch engagiertes Nachsetzten zum ersten Mal im gegnerischen Tor. Nach 10 Minuten stand es bereits 6:0 für uns.

Nun wachte unser Gegner so langsam auf und der Wunsch nach dem persönlichen Torerfolg bestimmte zusätzlich unser Spiel, so dass bis zum Ende der ersten Halbzeit keine Tore mehr fielen. Dies war dann auch Thema in der Halbzeitbesprechung, wieder mehr Fußball zu spielen, das wir eine Mannschaft sind und uns Trainern gleichgültig ist, wer die Tore schließt, weil das unerheblich ist, wenn man gewinnen möchte.

Weiterlesen...