Darko


Überzeugendes 11:0 der F1 gegen den VfK Nordbögge

Bewertung: 5 / 5

Stern aktivStern aktivStern aktivStern aktivStern aktiv

Das letzte Aufeinandertreffen der Mannschaften lag erst 3 Wochen zurück, bei der Kreismeisterschaft, bei der beide Mannschaften sich bereits durch die Teilnahme als Gewinner fühlen durften und Erfahrungen gegen die dominierenden Mannschaften des Kreises sammeln konnten. Kleine Anekdote : Während wir unter der Tribüne auf das letzte Spiel warteten, lobte der Trainer von Nordbögge seine Mannschaft und sagte, das die anderen heute einfach besser waren, als eines der Kinder sagte, „bis auf Rünthe!“. Ansporn genug? Dennoch kann von unserer Seite der Kontakt damals als freundschaftlich bezeichnet werden, so dass es ein schönes erneutes Aufeinandertreffen hätte werden können.

Einer der ewigen Diskussionspunkte in F-Jugendspielen ist der Torwartabschlag. Während wir den Abschlag über die Mitte in den vorherigen Spielen untersagten, war es uns nicht möglich, die Regeln so nachzuweisen, dass auch gegen Nordbögge so gespielt werden konnte. Nicht, dass uns das unbekannt war, gegen die E3 von Lohauserholz konnten die Kinder vor einigen Wochen schon lernen, was in einigen Monaten auf sie zukommen wird, und so wurde die Taktik bei Torwartabschlägen noch einmal kurz vor Spielbeginn umgestellt.

Wie üblich kamen wir schlecht ins Spiel, etwas woran die Mannschaft arbeiten muss. Die Ecken waren zum Glück, dank des Trainings unter Woche, nicht so gefährlich wie gegen Cappenberg, so dass die ersten Minuten ohne Gegentor überstanden werden konnten. Als wir die erste Druckphase hinter uns gebracht hatten, führte ein Gewaltschuss von Connor auf das Tor der Gastgeber zum 1:0. Das Spiel blieb kämpferisch, als gegen Ende der ersten Halbzeit Devin, nachdem er sich schön durchgesetzt hatte, etwa sieben bis acht Meter vor dem Tor zu Fall gebracht wurde. Die Szene zeigte das ganze Dilemma der Fair Play Liga. Wo ist eigentlich der Strafraum in der F-Jugend, in der der Torwart bis zu 12 Meter aus dem Tor mit dem Ball in der Hand heraus darf? Egal, Freistoß, den Devin wundervoll zum 2:0 verwandelte.  Wie immer gewannen die Kinder nun Sicherheit, Mustafa und Baran legten zur 4:0 Halbzeitführung nach.

Weiterlesen...

Leistungsgerechtes 2:2 der F1 gegen GS Cappenberg

Bewertung: 5 / 5

Stern aktivStern aktivStern aktivStern aktivStern aktiv

Nach einer Woche mit schönem Frühlingswetter, kündigte der Wetterbericht für den heutigen Tag Regen an und hielt auch sein Versprechen. Bei ungemütlichem Nieselregen hieß der Gegner des zweiten Spieltags GS Cappenberg. Wir wussten, dass dies ein schwerer Gegner sein würde, Cappenberg legte auch gleich von Beginn an mit viel Schwung los und ging nach fünf Minuten und einer unglücklich verteidigten Ecke nicht unverdient in Führung.

Hätten unsere Kinder vor einem Jahr noch in solchen Momenten den Kopf hängen lassen, muss man derzeit sagen, dass sie so etwas nicht mehr beeindruckt. Vielmehr  war der Gegentreffer ein Weckruf, den wir zwei Minuten später mit einem Innenpfostentreffer beantworteten, der es auch verdient hätte, ins Tor zu springen, statt auf das Feld zurück. Aber wir waren nun besser im Spiel und erarbeiteten uns ein Chancenplus von 5:2 zum Ende der Halbzeit, konnten aber leider nur eine dieser Möglichkeiten gegen Ende der ersten Halbzeit in ein Tor umwandeln.

Weiterlesen...

Erfolgreicher Rückrundenauftakt der F1 gegen VfK Weddinghofen

Bewertung: 0 / 5

Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv

Nach einer langen Hallensaison, mit dem Gewinn der Bergkamener Stadtmeisterschaft, dem 2. Platz bei der offenen Werner Stadtmeisterschaft und der Teilnahme an der Endrunde der Kreismeisterschaft Unna/Hamm aber äußerst erfolgreichen, stand heute das erste Spiel der Rückrundenmeisterschaft an. Gegner war die F1 des VfK Weddinghofen, zweiter der Bergkamener Stadtmeisterschaft.

Die Vorbereitungsspiele hatten gezeigt, dass die Mannschaft die Zeit in der Halle nutzen konnte, um an Qualität zuzulegen, und als amtierender Stadtmeister konnte natürlich kein anderes Ziel als ein Sieg in diesem Derby ausgegeben werden. Dennoch müssen die Kinder natürlich lernen, immer auf dem Boden zu bleiben und jeden Gegner zu respektieren.

Das Spiel begann gut, man konnte das Bemühen der Mannschaft erkennen, die in der Besprechung ausgegebene Taktik und Spielweise auch umzusetzen. Zur Belohnung erzielten wir früh die 1:0 Führung. Ruhe in das Spiel brachte das leider nicht, Aktionen wurden in der Folge nicht konsequent zu Ende spielt, der Torabschluss zu überhastet  gesucht. Allerdings blieben wir die spielbestimmende Mannschaft auf dem Platz und gingen daher  konsequenterweise nach zehn Minuten mit 2:0 in Führung, die wir bis zum Ende der ersten Halbzeit auf 5:0 ausbauen konnten.

Weiterlesen...

Erkenntnisreiches Freundschaftsspiel der F1 gegen den TSC Hamm

Bewertung: 0 / 5

Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv

Auf der Suche nach einem Testspielgegner stießen wir vergangenen Herbst auf den TSC Hamm, eine Mannschaft, die wir bis dahin noch nie gesehen hatten und auch nicht einschätzen konnten. Wir spielten dort, fühlten uns sehr willkommen und sahen ein interessantes Spiel gegen einen gleichwertigen Gegner. Als wir im Rahmen der Qualifikation zur Endrunde der Hallenkreismeisterschaften auf den TSC trafen, nutzen wir die Gelegenheit nach einem Rückspiel zu fragen, was der TSC gerne annahm.

Bei bestem Wetter einigten wir uns auf ein Spiel von 3x20 min, so dass alle Kinder auch viel Einsatzzeit bekommen konnten. Beide Mannschaften tasteten sich mit viel Respekt ab, so dass sich wenige Torraumszenen ergaben und sich so die Begegnung mehr im Mittelfeld abspielte.  Als wir schon mit den Gedanken bei der Ansprache zur Halbzeit waren, fiel plötzlich das 1:0. Es gab einiges zu besprechen, was wir in der zweiten Halbzeit verbessern wollten, und mit viel Motivation starteten wie in die zweiten 20 Minuten, als genauso überraschend wie unser erster Treffer, der Ausgleich fiel. Die Köpfe wurden aber nicht hängen gelassen, die Zweikämpfe wurden besser angenommen und mehr gegen den Ball gearbeitet, so dass wir sehr schnell das 2:1 und das 3:1 erzielen konnten und nun insgesamt sicherer standen und die zweiten 20 Minuten am Ende mit 5:1 beenden konnten.

Weiterlesen...

Trainingslager F2

Bewertung: 0 / 5

Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv

Am Freitag den 09.10. startete um 17 Uhr das Trainingslager unserer F2 am Schacht 3. Alle Kinder waren an Bord um mit Stefan, Lokman und Ake zu trainieren. Alle Kinder und Trainer haben hochmotiviert an den anstrengenden und spaßigen Trainingseinheiten teilgenommen. Selbst im Regen wurden verschiedene Übungen (im Vordergrund standen Koordination Kraft und Schnelligkeit aber auch spektakuläre Flugeinlagen beim Torschuss und beim Flugkopfball) im Sand durchgeführt.

An dieser Stelle muss der vorbildliche Einsatz von Ake und Lokmann erwähnt werden, die jede Übung engagiert aber leider auch manchmal sehr unglücklich absolviert haben und am nächsten Morgen über Muskelkater klagten. Auch Stefans Fallrückzieher im Sand sorgte für schmerzhafte Nachwirkungen nach der Landung.

Gegen 19:00 Uhr wurde dann gemeinsam die bestellte Pizza verputzt. Da die Kinder immer noch nicht über Müdigkeit klagten, ging es dann noch einmal für eine knappe Stunde auf den Platz zum Flutlichtspiel. Um 21:00 Uhr machten wir uns ausgestattet mit Taschenlampen und Leuchtarmbändern auf zur Nachtwanderung, um dann erschöpft (Eltern und Trainer) zum gemütlichen Teil im Vereinsheim überzugehen. Bei dieser Gelegenheit stellte das Trainerteam übereinstimmend fest, dass man sich auf Grund des fortgeschrittenen Alters, bei gewissen Übungen in Zukunft eher zurückhalten sollte. Der gesamte Abend mit den Eltern, Kindern, Betreuerinnen und Trainern war sehr gemütlich und lustig.

Weiterlesen...

Jugend 2017/18