Die Dritte Mannschaft nimmt Abschied von 2 Kreisliga Legenden

Bewertung: 5 / 5

Stern aktivStern aktivStern aktivStern aktivStern aktiv

Miller und Fülle verlassen uns.

An diesem Sonntag, den 14.06.2015, wird die 3. Mannschaft des SuS Rünthe 08 ihr letztes Saisonspiel im fernen Langschede bestreiten. Wie zum Ende jeder Saison blickt man kurz zurück um das geschehene Revue passieren zu lassen und sich der Dinge zu erinnern, die diese Spielzeit ausgemacht haben. Ab und an müssen wir uns, wie es im Fußball und innerhalb einer Mannschaft so ist, von Leuten verabschieden, auch wenn sie uns schon einen ganzes Stück des Weges begleitet haben. Mit Abschluss unserer letzten Partie werden uns diesmal Andreas Miller und Fülle, aus hauptsächlich privaten Gründen, verlassen und somit dem Trainerteam und der Mannschaft nicht mehr zur Verfügung stehen.

Weiterlesen...

David Stammer verabschiedet

Bewertung: 0 / 5

Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv

Vereinsvorsitzender Andreas Kubicki hat am vergangen Spieltag im Vorfeld des 2-0 Sieges des SuS beim VFK Nordbögge, den Sportkamerad David Stammer verabschiedet. Stammer möchte vorerst Schluss mit dem Fußball machen, ließ im Gespräch mit Kubicki offen, ob er sich den Alten Herren des SUS Rünthe anschließen werde. 

 

 

 

F 2 Dritter in Lohauserholz

Bewertung: 5 / 5

Stern aktivStern aktivStern aktivStern aktivStern aktiv

 

Turnier im Lohauserholz. Die F2 des SuS Rünthe 08 hat ganz gut abgeschnitten. Leider fehlte unser Torwart Collin, den wir durch unseren Spieler Arda ersetzt haben. Das erste Spiel haben wir 2:1 gegen Lohauserholz gewonnen, das zweite Spiel haben wir leider 2:1 gegen Westfalia Wickede verloren, das dritte Spiel haben wir mit viel Kampfgeist für uns entschieden mit 1:0 gegen den SV Brakel. Der zweite Platz in der Gruppe war uns sicher. Nun ging es in dem letzten Gruppenspiel gegen den BV Hamm 09 darum, mit einem Sieg direkt ins Finale zu kommen. Leider erreichten wir nur ein 2:2 und spielten damit um die Plätze 3 und 4 gegen Union Bergen, welches wir souverän mit 4:2 gewonnen haben.
Aufstellung :
Arda , Ethem, Mustafa (Minikicker ) , Phillip , Louis Medger,Louis Krieger und Dejan
Von dem 10 Toren die wir heute erzielt haben machte allein Louis Krieger 9 Tore und 1 Tor erzielte Dejan . 

Weiterlesen...

Karl-Friedrich Hoffmann übergibt an neuen Jugendvorstand

Bewertung: 5 / 5

Stern aktivStern aktivStern aktivStern aktivStern aktiv

Am heutigen Freitag, 29.05. begrüßte Karl-Friedrich Hoffmann die anwesenden Mitglieder bei der Jugendmitgliederversammlung in der Mensa der Hellwegschule. Die Versammlung setzte sich aus Spielern von D- bis B- Jugend, Trainer und Betreuern, sowie Jugend- und Seniorenvorstand zusammen.

Nach der Begrüßung ging Hoffmann direkt zum Punkt Ehrungen weiter. Fabian Drüker und Dustin Gorzalski wurden unter Beifall der Versammlung für 10 Jahre Mitgliedschaft geehrt. Claudia Fieweger und Dennis Bubel (nicht anwesend) wurden aus dem Jugendvorstand verabschiedet. Die Trainer der B-Junioren, Kim-George und Pierre Lange wurden, wie auch Bernd Fischer und Jörn Bonde (beide verhindert) als Jugendtrainer verabschiedet.

Nach dem Vortragen der Berichte verabschiedet sich Karl-Friedrich Hoffmann nach fast 30 Jahren Vorstandsarbeit beim SuS Rünthe. Er wünscht seinen Nachfolgern ein glückliches Händchen und bietet an, bei Fragen gerne helfen zu wollen. Karl-Friedrich übernahm am 01.01.2015 das stolze Amt des Kreiskassierers.

Stefan Schreiber neuer Jugendleiter

Stefan Schreiber wurde von der Versammlung als neuer Jugendleiter gewählt. Er stellte sein Team vor, welches der Abteilung auch schon vor den Wahlen kräftig unter die Arme griff. Als sein Stellvertreter wurde Heiko Ziebe vorgestellt. Okay Ünlü wird sich in Zukunft als Geschäftsführer um den Spielbetrieb kümmern. Die Kasse wird von Dennis Füllenbach und Vertreter Dennis Franke geführt, Schriftführerin ist Alexandra Misirli."Wir werden die Arbeit auf viele Schultern verteilen - alle sind hochmotiviert!", gab der neue Jugendleiter bekannt. Mit zum Jugendteam gehören auch Jugendkoordinator Klaus Wölm, Svend-Ake Possiel und Andreas Kelch.


v.l. Dennis Füllenbach, Okay Ünlü, Heiko Ziebe, Alexandra Misirli, Karl-Friedrich Hoffmann, Stefan Schreiber, Klaus Wölm

 

 

Vielen Dank an alle für die Unterstützung beim Weihnachtsmarkt

Bewertung: 0 / 5

Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv

Vorweg möchten wir uns recht herzlich für die Berichterstattung aus allen Presse Lagern bedanken. Auch sie haben dazu beigetragen, dass der Rünther Weihnachtsmarkt wieder eine gut besuchte Veranstaltung wurde.

In ruhiger und weihnachtlicher Atmosphäre sind den Besuchern zahlreiche Attraktionen geboten worden. Hierzu zählte eine Tombola, ein Kettenkarussell, ein Zauberclown und Feuerspucker und der Männergesangsverein. Hauptakteure waren aber unbestritten die Kinder und Jugendgruppen, die sich auf dem Weihnachtmarkt präsentierten. Angefangen von den professionellen kleinen Baumschmückern aus den Kindergärten und der Jugendmannschaften des SuS Rünthe, über die Tanz- und Aikidogruppen des TLV, TuS Sunshine Rünthe und der Saxofongruppe der Musikschule Bergkamen – alle trugen dazu bei den Weihnachtsmarkt zum Leben zu erwecken. „Es muss jedem bewusst sein, dass es nicht damit getan ist Weihnachtshütten aufzustellen.“ Deshalb müssen wir uns auch bei allen ehrenamtlichen Helfern, Schülern und Lehrern bedanken, die unter anderem das Karussell beaufsichtigten oder dafür gesorgt haben, dass die Besucher Kaffee und Kuchen, eine leckere Currywurst oder ein warmes Getränk bekamen. Die Musik- und Lichttechnik stellte uns Familie Närdemann zu Verfügung und auch der Schützenverein Rünthe unterstützte uns wieder mit Gerätschaften. Auch die zahlreichen Budenbetreibern müssen erwähnt werden, die mit ihren toll geschmückten Buden zur weihnachtlichen Stimmung viel beigetragen und die Besucher mit ihren Waren und Köstlichkeiten verwöhnt haben.

Was oft untergeht ist der Einsatz der Stadt Bergkamen. Hier haben wir einen Unterstützer gefunden, der uns an allen Seiten schnell und unkompliziert geholfen hat. Finanziell können wir sagen, dass wir den Verlust aus dem letzten Jahr wieder gut gemacht haben. „Wir schmeißen mit den Budenbetreibern zusammen und spenden wieder gemeinsam an die „Aktion Lichtblicke““

„Nach dem Weihnachtsmarkt ist vor dem Weihnachtsmarkt“ – streng nach diesem Motto konnten wir schon den Bürgermeister über die Zukunft des Schulhofes als Austragungsort 2015 interviewen. Er sah es nicht als Problem die Örtlichkeit weiterhin für den Weihnachtsmarkt zu nutzen. Wir möchten die Bürger bitten, uns Kritik zukommen zu lassen. Positiv, wie nagativ – nur so können wir noch besser werden – auch wenn man es, wie jeder weiß, nicht immer allen recht machen kann.

Unterkategorien