B-Juniorinnen

Dritter Sieg im dritten Spiel der B-Mädels

Bewertung: 5 / 5

Stern aktivStern aktivStern aktivStern aktivStern aktiv
 

Drittes Pflichtspiel, dritter Sieg der B-Mädels in Folge;  4:1 gegen JSG Kamen-Heeren

Am Samstag stand das Spitzenspiel  Tabellenführer  JSG Kamen-Heeren gegen die Mädels vom SuS Rünthe an.

In den vergangenen Partien wurden unsere Mädels immer vom Angstgegner BSV Kamen-Heeren geschlagen, lediglich ein unentschieden war bei der letzten Partie für uns drin.

Wir hatten ein Ziel, die Trainer sagten den Mädels, dass irgendwann der Tag kommt, dass wir diese Mannschaft schlagen werden.

Zum Spiel:

Die Trainer versuchten schon vor dem Spiel die Mädchen auf dieses Spiel richtig einzustellen, da auch viel Nervosität in den Spielerinnen und auch in uns Trainern steckte.

Schon das Aufwärmprogramm wurde mit wenig Unterhaltung durchgeführt um sich auf das Spiel zu fokussieren und die Konzentration vor dem Spiel aufzubauen.

Unsere Mädels waren diesmal von der ersten Minute an hellwach, spielen druckvoll nach vorne und erspielten sich direkt in der 6. Minute die erste Torchance, die auch direkt von Fabi zum 1:0 verwandelt wurde. Der Gegner war beeindruckt, und machte auch Druck auf unser Tor, aber unsere Abwehrkette  war auch hellwach und vereitelte das  Angriffspiel kurz vor dem Strafraum.

In der 15. Minute gab es ein Foulspiel der Gegner  vor dem Strafraum, der Schiedsrichter entschied auf Freistoß. Die 20 Meter vor dem Tor war eine optimale Entfernung für unsere Lena Schreiber, die den Freistoß zum 2:0 sicher einnetzte. Die Euphorie wurde größer bei uns, die Trainer forderten aber ruhig und konzentriert weiterzuspielen. Kamen bekam auch ihre Chancen, mehrfach knapp am Tor vorbei. Aber unsere Mädels wussten heute, da geht noch was und spielten sehr ansehnlichen Fußball mit Passkombination und sehr viel Laufbereitschaft. Maja wirbelte sehr stark im gegnerischen Strafraum und belohnte sich und die Mannschaft mit ihrem Einsatz mit dem 3:0 in der 28. Minute.

3:0 Führung zur Halbzeit, wer hätte das gedacht…in der Halbzeitpause gab es nichts zu kritisieren, die Trainer versuchten die Mädels darauf einzustimmen, in der zweiten Halbzeit weiter konzentriert zu spielen.

Kamen wollte noch was reißen und spielten immer mehr lange Bälle, weil wir das Kurzpasspiel der Kamener recht erfolgreich unterbinden konnten und sie so ihr Spiel nicht aufbauen konnten.

In der 47. Minute wurde dann ein langer Ball der Gegner gespielt und unsere Abwehr, die eigentlich sehr gut ihre Arbeit machte , unterschätze den Ball und die JSG konnte auf 3:1 aufschließen.

Aber auch das Gegentor beindruckte unsere Mädels nicht besonders, weiter ging es immer Richtung gegnerisches Tor, Chancen wurden erspielt, Lattentreffer von Dilara, super Abschlüsse von Luisa, Fabi, Maja und Lena, aber auch die Torhüterin von Kamen war stark im Tor und konnte einige Dinger rausholen. 65. Minute war das Spiel gefühlt im Sack, als Fabi das 4:1 mit einem sehenswerten Abschluss schoss.

Die letzte Viertelstunde war ewig, die Trainer versuchten die Mädels noch zu pushen um weiter so fleißig zu arbeiten. Zehn Minuten vor Schluss wurde Sunny ausgewechselt, die auch ein sehr starkes Spiel auf der Sechserposition gemacht hat. Für Sunny kam Emmi, unsere Jüngste, die sich in den letzten Wochen sehr gut entwickelt hat. Wir hatten das Spiel im Griff, auch dank unserer Abwehr mit Kati, Jule und Sarah. Und  Torhüterin Luna hatte auch so einige Torchancen von der JSG entschärft.

Endlich der Abpfiff, Trainer, Spielerinnen lagen sich in den Armen, wir haben uns belohnt mit einer super Teamleistung und den Angstgegner zum ersten Mal geschlagen. Und das nicht nur ganz knapp.

Ein sehr starker Auftritt unserer Mannschaft, das war ein Team auf dem Platz, jeder hat für den anderen gekämpft und sich für das Team eingebracht.  Jeder hat wirklich alles gegeben und uns dafür mit diesem Sieg belohnt.

Das Trainerteam ist sehr stolz auf die gesamte Mannschaft

Das Team:

Luna, Jule, Kati, Sarah, Ronja, Sunny, Luisa, Dilara, Lena (1), Paula, Emmi, Fabi (2), Maja

 

©Toto

Senioren 2018/19

Jugend 2018/19