B-Mädels holen sich verdient die Meisterschaft am vorletzten Spieltag

Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv

Am Samstag 18.05. stand für die Mädels des SuS Rünthe das vorletzte Spiel der Saision 2018/19 zuhause am Schacht III an.

Der Gegner hieß TuS Niederaden und es musste wieder 9er Feld gespielt werden. Ein Unentschieden hätte gereicht, aber die Mädels wollten sich mit dem letzten Heimspiel der Saison mit einen Sieg für die starke Saison belohnen. 

Ein wenig musste wieder umgebaut werden, da 9er Feld gespielt wurde. Die Mädels kamen mäßig ins Spiel, erspielten sich aber schon fühzeitig die ein oder andere Chance, aber scheiterten dann am zu ungenauen Torabschluss. In der 8. Minute versuchte es Lena mit einen Distanzschuss und der Ball senkte sich über der Torhüterin in die Maschen zum 1:0. Langsam kamen die SuSler besser in Fahrt, scheiterten aber auch an der Torhüterin von Niederaden. In der 24. Minute konnte Sunny dann auf 2:0 erhöhen. Keine fünf Minuten später erzielten die Mädels durch Lena das 3:0. Dann ging es in die Pause. Nach der Pause durften auch unsrer jungen Spielerinnen auf den Platz. Emmi und Aylin wurden eingewechselt und beteiligten sich am Spielgeschehen. In der 44. Minute traf Dilara zum 4:0. Leonie hatte heute auch ihre ersten Spielminuten absolvieren können. Kurz vor Schluss kam unsere Abwehrspielerin Jule mit den Ball vors Tor und setzte sich beherzt durch und konnte in der 77. Minute zum 5:0 Endstand einschieben.

Mal wieder ein tolles Spiel der Mädels, die mit diesem Sieg bereits vor dem letzten Spiel auswärts gegen Lohauserholz die Meisterschaft entschieden haben.

Das Team: Luna, Celine, Kati, Jule(1), Ronja, Sunny(1), Maja, Lena(2), Luisa, Dilara(1), Emmi, Aylin, Leonie

Danke Mädels, für die tolle Leistung und Saison, wir haben es uns verdient.IMG 20190518 WA0099

Jorge, Toto, Kimi

Stäbchen rein-Spender sein. Leben retten. Marco braucht unsere Hilfe

Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv

Der Winter, Februar und März, das ist die Zeit der Erkältungen. Für ein paar Tage geht es uns nicht so gut, wir sind matt, antriebslos, ohne Kraft. Mich hat sie dieses Jahr auch erwischt, das ist auch immer der Moment, an dem man die anderen Tage, an denen man gesund ist, schätzen lernt. Meist tröstet ein die Erfahrung, dass nach ein paar Tagen der Schonung alles von alleine wieder gut ist. So war es auch bei mir zuletzt.

Aber was ist eigentlich, wenn man krank ist und es wird nicht wieder alles von alleine gut?

Das ist bei unserem Sportkamerad Marco so. Er hat MDS, eine schwere Erkrankung des blutbildenden Systems. Von alleine, durch ein paar Tage Schonung, wird er nicht wieder gesund. Er braucht Hilfe, er braucht einen passenden Stammzellenspender, um wieder gesund zu werden.

Einen solchen Spender kann man in der DKMS, der deutschen Knochenmarkspenderdatei, finden. Bislang ist dort kein passender Spender eingetragen. Aber je mehr Menschen sich dort typisieren lassen, desto größer ist die Chance, einen passenden Spender zu finden.

Um die Chance einen solchen passenden Spender zu finden zu vergrößern, organisieren wir vom SuS Rünthe 08, zusammen mit Freunden und der Familie unter der Schirmherrschaft der stellv. Bürgermeisterin Monika Wernau, eine Typisierungsaktion. Diese Aktion findet am

23. März 2019

in der Zeit von 10-16 Uhr

in der Turnhalle der Regenbogenschule in Rünthe (Rünther Str. 80)

statt. Dazu sind nur zwei Abstriche der Wangenschleimhaut mit einem Wattestäbchen nötig, schon ist man fertig.

Weiterlesen ...

Einführung Ehrenamtskoordinator beim SuS Rünthe

Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv

info vorstandDer Vorstand des SuS Rünthe hat in seiner letzen Sitzung am 04.12.2018 beschlossen, die Funktion des Ehrenamtskoordinators einzurichten.

Bei den Bemühungen, dem Verein ein zeitgemäßes Outfit zu schaffen, sind viele Optionen nutzbar. So ist auch dieser Bereich eine Möglichkeit, das Zugehörigkeitsgefühl zum Verein zu fördern, so dass sich alle beim SuS gut aufgehoben fühlen.

Die Funktion soll von mehreren Vereinsmitgliedern ausgeübt werden.

Sie sollen dazu beitragen, dass alle, die beim SuS eine vereinsfördernde Tätigkeit ausüben, entsprechende Anerkennung erfahren, denn sie sind wichtige Rädchen für das soziale Miteinander im Verein.

Die Ehrenamtskoordinatoren möchten dementsprechend ein systematisches Konzept betreiben, um Interessenten für Vereinsarbeit beim SuS zu gewinnen, zu betreuen und begleiten und für ihre Zufriedenheit im Verein zu sorgen.

Der Vorstandsbeschluss soll die Voraussetzung für zielgerichtetes Handeln bilden.

Mit Beginn des neuen Jahres sollen dann Grundlagen geschaffen werden, die eine effektive Arbeit in dieser Zielrichtung möglich machen.

Dazu wird auch weiterhin hier berichtet.

Bei Fragen zum Thema steht der Vorstand zur Verfügung.

Text: Udo Pilz

Anmeldung für die 2. Rünther Dorfmeisterschaft am 15.6.19

Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv

Der SuS Rünthe 08 wird am Samstag den 15.06.2019, auf dem Sportplatz am Schacht 3 in Bergkamen Rünthe, die „2. Rünther Dorfmeisterschaft“ ausrichten. Die Dorfmeisterschaft wird in Form eines Kleinfeldfußballturniers (es wird quer über den Platz gespielt) durchgeführt. Wir laden hierzu alle Vereine, Institutionen und Firmen, die im Ortsteil Rünthe ansässig oder und tätig sind ein.

Das Teilnehmerfeld ist auf 25 Mannschaften begrenzt. Wir werden die Anmeldung in der Reihenfolge des Eingangs bei uns berücksichtigen. Aufgrund der Begeisterung bei der 1. Rünther Dorfmeisterschaft kann es sein, dass die Startplätze schnell weg sind.

Eine Mannschaft setzt sich aus 6 Feldspielern und einem Torwart zusammen. Sie können ständig wechseln, so dass es keine Oberzahl an Mitspielern gibt. Das Geschlecht und das spielerische Können sind nicht so wichtig, denn der Spaß und die Geselligkeit sollen im Vordergrund stehen! Das Mindestalter beträgt 16 Jahre. Falls Sie nicht genügend Spieler stellen können, können Sie sich auch gerne mit anderen Firmen/Vereinen/Gruppen aus Rünthe zu einer gemeinsamen Mannschaft zusammenschließen. Auch ein aufstocken aus der Familie ist möglich, denn das Ziel der 2. Rünther Dorfmeisterschaft ist es, die Gemeinschaft im Ortsteil zu fördern und den Austausch untereinander zu ermöglichen/anzuregen und nicht der sportliche Erfolg und Verbissenheit.

Wie im letzten Jahr sollte auch in diesem Jahr das Podest folgendermaßen aufgeteilt sein:

    1. Platz 1 an das „Miteinander“
    2. Platz 2 an die Stimmung
    3. Platz 3 an den würdigen Empfänger des Pokals

Gerne können Sie oder die nicht mitspielenden Mitarbeiter einfach nur so oder/und zum anfeuern vorbei kommen. Für das leibliche Wohl wird gesorgt sein. Es gibt kostenlos Zuckerwatte, kommen Sie vorbei und holen Sie sich die Leckerei ab.

Sollten Sie auch daran Interesse haben, rufen Sie an oder schreiben eine Mail. Wir freuen uns auf Ihre Zusage, bitte bis spätestens zum 20.03.2019 Am liebsten per Mail an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!, oder auch per Fax 02389/780556 oder per Post an Dietmar Wurst, c/o ifb Bült 27, 59368 Werne.

E1 beendet Meistersaison mit einem Sieg

Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv

Letztes Meisterschaftsspiel bevor die Gruppen neu zusammengestellt werden. Auch wenn wir unsere Gruppe bereits vor 4 Wochen für uns entschieden hatten, wollten wir die Spielzeit konzentriert zuende spielen, was mit dem 11:1 beim SuS Oberaden schon mal gut funktionierte, wenn man sah, dass wir dort nach 6 Minuten schon 4:0 in Führung lagen. Nun also der 1.FC Pelkum, der alle Kinder in einer Mannschaft vereint hat und weil dort auch D-Jugendliche aufgestellt sind, außerhalb der Wertung spielt.

Beim Warmmachen regnete es noch, aber zum Spielbeginn hörte es dann auf oder es wurde weniger, dass konnte man nicht so genau feststellen, dazu war man bereits zu nass. Die Jungs spielten konzentriert, nahmen sofort das Heft in die Hand und ließen den Gegner nicht aus seiner Hälfte. So führten wir nach 10 Minuten mit 3:0. Dann kam sie doch, die Unaufmerksamkeit in der Verteidigung und der Gegentreffer. Tatsächlich muss man sagen, das Spiel gegen Pelkum war angenehm, vom Umfeld und von der Atmosphäre, die Kinder aus Pelkum hatten Spaß und auch wenn wir als Trainer den Treffer als unnötig sehen, unser Gegner hatte ihn sich verdient.

Weiterlesen ...

Unterkategorien