Geschichte

wird zur Zeit noch weiter vervollständigt... ⏳

2014

Die 1-te Mannschaft konnte die Klasse halten und spielt auch in der Saison 2014/2015 in der Krl. A. Die Trainer sind: Michael Wierling und Michael Päsler. Die 2-te Mannschaft hat im Frühjahr einen neuen Trainergespann mit Andreas Taubitz und Roman Michalski bekommen und konnte die C Klasse halten. Die 3-te Mannschaft spiel in der Krl. D. Trainer ist Björn Ziegert Die Damenmannschaft spielt in der Krl. A und wird vom Torsten Meier und Sebastian Jasczcyk trainiert. Die Alte Herren werden vom Michael Pristat und Andree Wagner zum Erfolg geführt. Der Gesamtvorstand besteht in 2014 aus folgenden Mitgliedern: Andreas Kubicki, Peter Pütz, Karl-Friedrich Hoffmann, Bork Wölm, Roman Michalski, Heiko Ziebe, Matthias Närdemann, Thomas Hahn, Jörg Oppitz, Dennis Füllenbach und Willi Wagner. Der SuS hat auch in 2014 einen Weihnachtsmarkt mit 12 Weihnachtsbuden auf dem Schulhof der Hellweg Hauptschule mit großem Erfolg veranstaltet. Über 2 Tage konnten mehr als 1000 Besucher gezählt werden. Das Nachwuchskonzept ist angelaufen - es zeigen sich sehr viele Menschen bereit zu helfen. Auch eine fantastische Arbeit der beiden Platzwarte muss erwähnt werden! Danke an Manfred Bloch und Gerd Arndt!!!

2013 🎄

Der SuS Rünthe 08 hat sich neu aufgestellt. Helmut Holtmann als 1. Vorsitzender und Wilfried Brand als 2. Vorsitzender die den Verein lange führten hatten in 2012 schon angekündigt nicht mehr zur Verfügung zu stehen. Beide hatten sich vor allem mit dem Tribünenbau am Hafenstadion, Neubau des Schacht III mit dem Clubheim, verdient gemacht. Der Verein hat sich für die geleistete Arbeit auch im sportlichen Bereich sehr bedankt. Viele neue Gesichter sind nun im Vorstand. Andreas Kubicki wurde neuer 1. Vorsitzender. In 2013 wurde nicht nur personell vieles neu, auch wurde der Verein ganz neu reformiert und infrastrukturell verändert. Durch Unterstützung der Alten Herren und des Seniorenfördervereins des SuS Rünthe 08 konnte die Verkaufsbude am Hafenstadion sowie der Clubraum neu ausgestattet und renoviert werden. Ein neues Jugendkonzept wurde durch den Förderverein und hier insbesondere durch Lothar Münzer angeschoben. Der eingeleitete Umbruch des SuS Rünthe 08 ist noch nicht abgeschlossen und wird in den nächsten Jahren fortgesetzt. Sportlich haben wir den Abstieg der II. Mannschaft zu verkraften der mit vielen sportrechtlichen Urteilen begleitet wurde.
Wir richten zum ersten Mal den Rünther Weihnachtsmarkt auf dem Schulhof der Hellweg-Hauptschule (Rünther Str. 80) aus. Es wurde super von der Rünther Bevölkerung angenommen. Er ging über zwei Tage. Wir haben 11 Stände und ein kleines Kettenkarussell für 6 Personen.


2012

Am Pfingstmontag richtete der SuS Rünthe 08 das Endspiel im Westfalenpokal der U 15 zwischen Borussia Dortmund und dem FC Schalke 04, vor über 1000 Zuschauern aus. In der Sommerpause wurde erneut der AGOS-Cup ausgespielt. In diesem Jahr war die F-Jugend dafür zuständig.


2011

Im Jahr 2011 kann der SuS Rünthe auf einige tolle sportliche Erfolge hinweisen. Es ist uns gelungen nach vielen Jahren wieder eine Mädchenmannschaft zu melden. Hier ist besonders Dennis Füllenbach zu erwähnen, der diese Mannschaft ans Laufen gebracht hat. Im Juniorenbereich konnten wir auch 2 Stadtmeister stellen. Die A- und B-Junioren wurden Stadtmeister. Im Sommer wurde zum ersten Mal der AGQS-Cup ausgespielt. Die D-Junioren richteten diesen nach der Meisterschaftsrunde aus. Auch in Zukunft soll dieser Cup ausgespielt werden. Unsere I. Mannschaft hat nach vielen Anträgen endlich den Staffelwechsel geschafft. Ab der Saison 2011/2012 spielt die I. Mannschaft in der Staffel 2 Unna/Hamm.


2010

Nach vielen Jahren kann der SuS Rünthe mal wieder in der Kreisliga A eine gute Platzierung aufweisen. Auch die zweite Mannschaft hat sich wieder in der Kreisliga B etabliert. Dank guter Arbeit in der Jugend, hat der SuS Rünthe einen enormen Zugewinn an Kindern. Die dritte Mannschaft hat einen neuen Trainer bekommen und mit Stefan Weinert blüht die Mannschaft richtig auf. Viele neue und ehemalige Rünther melden sich dort an. Die sportliche Situation in den Senioren hat sich ebenfalls verbessert. Die A-Jugend hat den Aufstieg in die Kreisliga B geschafft.  Der SuS Rünthe richtet die Stadtmeisterschaften der Junioren im Dezember in Overberge aus. Die Homepage des SuS Rünthe 08 wird in der Presse besonders hervorgehoben. Hier macht sich besonders Dennis Füllenbach einen Namen. Die Junioren beschließen für 2011 ein großes D-Jugendturnier durchzuführen.

2009

Der SuS Rünthe beschließt in die neue Serie mit einem anderen Trainer zu gehen. Mario Schott und Frank Hirsch hören nach drei Jahren guter Arbeit zum 30.06.2010 auf. Neuer Trainer wird Andre Kracker. Auch bei der zweiten Mannschaft hört gegen Ende der Vorrunde Roman Michalski auf. Neuer Trainer wird Torsten May. Im Februar findet auf dem Schacht III ein großes Blitzturnier für C-Jugendmannschaften statt. Im Krombacher-Kreispokal erreicht der SuS Rünthe nach langen Jahren mal wieder das Achtelfinale im Kreis Unna/Hamm


2008 - 100 Jahre SuS 🥳🥂

Der SuS Rünthe 08 wird 100 Jahre. Am 22.01.2008 begeht der SuS Rünthe 08 den Vereinstag in der Friedrichsberghalle in Bergkamen. Alle Mannschaften von den Minikickern bis zu den Alten Herren spielen ein Turnier aus. Bei dieser Veranstaltung wird ein Gruppenfoto von allen Aktiven im Verein gemacht.  Die Homepage des Vereins ist pünktlich zum 100-jährigen Vereinsjubiläum fertig und wird in der ganzen Welt angeschaut. Am 07.03.2008 findet im Gate to Asia die offizielle 100-Jahrfeier mit 92 Ehrengästen statt. Die Alten Herren werden Turniersieger ihres eigenen Turniers. Die C-Jugend erringt ebenfalls bei den Jugendturnieren der F-Jugend bis C-Jugend den Sieg. Die zweite Mannschaft wird Meister der Kreisliga C und steigt in die Kreisliga B auf. Die Alten Herren werden durch ein 2:1 Sieg gegen SuS Oberaden Stadtmeister. Das internationale Jubiläums-C-Jugendturnier gewinnt ebenfalls die C-Jugend vom SuS Rünthe. Die C-Jugend wird Meister in der Kreisliga C und steigt in die Kreisliga B auf. Im August wird erneut ein Tag des SuS Rünthe auf dem Hafenstadion ausgerichtet. Auch hier spielen wir, diverse eigene Turniere aus. Das Jubiläumsturnier der Senioren gewinnt der VfK Weddinghofen II im Endspiel gegen den Werner SC 2000. Am 04.10.2008 wird das Internationale U15 Jubiläumsturnier ausgespielt. Wir haben Gäste aus Italien und Polen. Das Turnier gewinnt Borussia Dortmund gegen JSC Frankfurt mit 2:0. Nach langer Zeit, wird wieder eine gemeinsame Weihnachtsfeier für den ganzen Juniorenbereich ausgerichtet.

📖 DOWNLOAD JUBI-HEFT 100-JAHRE SUS 08


2007

Die I. Mannschaft kann am letzten Spieltag die Kreisliga A erhalten, durch einen 3:1 Sieg gegen TuS Lohauserholz. Die F-Jugend des SuS Rünthe 08 durfte beim Bundesligaspiel FC Schalke 04 gegen VfB Stuttgart mit in der Veltins Arena einmarschieren, da die Eltern der F-Jugend ein Preisausschreiben gewannen. Das Vorspiel von Borussia Dortmund gegen AS Rom durfte unsere E-Jugend gegen die U 12 von Borussia Dortmund im Signal Idunapark bestreiten. Edgar Tanzmann trat am 04.08.2007 als Jugendleiter zurück. Karl-Friedrich Hoffmann wurde vom Vorstand kommissarisch als Jugendleiter/Geschäftsführer eingesetzt.


2006

Der SuS Rünthe 08 geht ab dem 01.07.2006 mit dem neuen Trainer, Mario Schott in die neue Spielzeit.  Im März 2006 wurde das neue Clubheim auf dem Schacht III durch die Stadt Bergkamen dem SuS Rünthe 08 übergeben. Ab dem Sommer 2006 ist der SuS Rünthe 08 wieder die einzige Fußballmannschaft die in Rünthe spielt. T.I.U. Rünthe spielt ab dem Sommer auf der Sportanlage des Gymnasiums in Bergkamen


2005

Der SuS Rünthe kann wieder eine III. Mannschaft melden, die auch sofort sportlich erfolgt hat. Am 17.10.2005 beginnt auf dem Schacht III der Bau eines Vereinsheims, dass am 22.12.2005 von der Baufirma an die Stadt Bergkamen übergeben wird. Die Übergabe an den SuS Rünthe 08 wird erst in 2006 erfolgen

 

 

2004

Das Jahr der Trainer. In 2004 versuchten sich 5 Trainer mit der ersten Mannschaft. Zwei traten von sich zurück. Zwei Übergangslösungen waren nur begrenzt beim Verein angestellt.

Wieder ein neuer Negativrekord. Die ersten 6 Spiele wurden alle verloren, die erste Mannschaft stieg aber nicht ab.  Der II. Mannschaft musste jedoch in die Kreisliga C absteigen. Der geplante Tribünenbau auf dem Schacht III konnte noch nicht verwirklicht werden. In Rünthe spielt Borussia Dortmund A gegen Wahla aus VAR. Die U18 von Borussia Dortmund spielt gegen eine australische Auswahl in Rünthe.


2003

Der SuS Rünthe nimmt am Hafenfest teil. Der Kunstrasenplatz wird am 19.07.2003 eingeweiht. Die I. Mannschaft erzielt in 11 Spielen kein Tor, steigt aber nicht ab. Die A-Jugend Borussia Dortmund spielt in Rünthe gegen die U17-Auswahl der USA.


2002

Auf dem Schacht III wird ein Kunstrasenplatz erstellt. Der Verein hat dafür Jahre lang gekämpft.


2001

Der Verein baut auf dem Stadion Rünthe-West eine Tribüne. Im gleichen Jahr wird das Stadion Rünthe-West in Hafenstadion umbenannt. Seit diesem Jahr trägt Borussia Dormund mit einigen Jugendmannschaften in Rünthe seine Meisterschaftsheimspiele aus.


2000

Zum ersten Mal kann der SuS Rünthe neun Jugendmannschaften melden. Die B-Jugend vom FC Schalke 04 spielt gegen eine japanische Schulauswahl in Rünthe. Die Mädchenmannschaft konnte nicht weiter am Spielbetrieb teilnehmen, da einige zu anderen Vereinen wechselten.

1999

Die III. Mannschaft musste nun auch abgemeldet werden. Die türkischen Landsleute haben einen eigenen Verein gegründet und heißen nun T.I.U Rünthe.

1998

Der SuS Rünthe feiert sein 90-jähriges Bestehen mit einem Turnier und Tanz. Der SuS Rünthe gewinnt dieses Turnier gegen den VfL Kamen im Endspiel mit 9.8 im Elfmeterschießen. Beim SuS Rünthe 08 haben sich 24 Mädchen zum Fußballspielen angemeldet und es wird sogar versucht eine Damenmannschaft ins Leben zu rufen. Dieser Versuch scheiterte aber dann doch, da sich nicht genug ältere Damen dem SuS Rünthe 08 anschlossen. Ein großes C-Jugendturnier wurde mit LR Ahlen, FC Schalke 04, VfL Bochum und einigen heimischen Vereinen durchgeführt.

1997

Erneut spielt die Reserverunde in Rünthe mit dem Spiel Borussia Dortmund gegen SV Meppen. Auch das Jugendspiel Borussia Dortmund – 1. FC Köln findet im Stadion Rünthe-West statt. Die III. Mannschaft steigt in die Kreisliga B auf. Dem SuS Rünthe gelingt zum 5. Mal nicht der Aufstieg in die Bezirksklasse. Wieder wurde man nur zweiter oder dritter. Am 16.12.1997 spielt eine Auswahl von Borussia Dortmund gegen den SuS Rünthe 08 für die Tschernobylkinderhilfe in Rünthe. Der SuS Rünthe 08 unterliegt mit 0:10. Die II. Mannschaft steigt in die Kreisliga C ab. Meister in der Kreisliga C wurde die IV. Mannschaft. Da sich nun einige Spieler abmeldeten, konnte keine IV. Mannschaft gemeldet werden. Aufgrund des Aufstieges der IV. Mannschaft konnte die II. Mannschaft weiter in der Kreisliga B spielen.

1996

Das Reserverundenspiel SV Meppen gegen Borussia Dortmund wurde in Rünthe ausgetragen. Auch spielte die Internationale Reserverunde in Rünthe, mit dem Spiel Maastrich – Borussia Dortmund A-Jugend.

1995

Der amtierende A-Jugendmeister Borussia Dortmund spielt gegen den SuS Rünthe und gewinnt. Im Oktober richtet der SuS Rünthe das Reserverundenspiel Borussia Dortmund gegen Borussia Mönchengladbach aus. Bis zu diesem Zeitpunkt waren im Schnitt nicht mehr als 1.200 Zuschauern bei den Begegnungen in ganz Deutschland. In Rünthe wurden 2.167 Zuschauer gezählt. Dies war ein neuer Rekord. Sogar das Fernsehen war mit einigen Sendern zugegen, da Karl-Heinz Riedel nach langer Verletzungspause sein erstes Spiel wieder bei Borussia Dortmund bestritt. Nach 30 Jahren Vorstandsarbeit und über 20 Jahren als 1. Vorsitzender scheidet Siegfried Kowalczyk am 21.01.1995 aus. Er wird vom Verein zum Ehrenvorsitzenden gemacht. Helmut Holtmann wird neuer 1. Vorsitzender des SuS Rünthe 08

1994

Der Meister aus Kuwait tritt in Rünthe gegen den SuS an. Das Spiel wird gegen den Sporting Club Quadisia mit 0:3 verloren. Am 15.12.1994 kommt erneut Borussia Dortmund nach Rünthe und gewinnt bei strömenden Regen mit 10:2. Dieses Spiel verfolgten 2.218 Zuschauer. Karl-Friedrich Hoffmann kann mit Erfolg den Senioren-Förderring des SuS Rünthe gründen. Zum ersten Vorsitzender wurde Kurt Henke gewählt. In diesem Förderverein sind viele ehemalige verdiente Mitglieder und Spieler vertreten. Der SuS Rünthe kann zum ersten Mal eine IV. Mannschaft melden. Diese setzt sich ausnahmslos aus türkischen Landsleuten zusammen.

1993

Erneut spielt der SuS Rünthe gegen Borussia Dortmund in einer Spielgemeinschaft mit TuRa Bergkamen. Das Spiel geht mit 3.14 verloren. Es waren 4.246 Zuschauer anwesend. Das Stadion Rünthe-West wurde gleichzeitig neu hergerichtet und durch dieses Spiel eingeweiht. Der SuS Rünthe veranstaltet zum ersten Mal den neu gegründeten Lippe - Pokal.

1991

Der Bundesligist Borussia Dortmund spielt gegen den SuS Rünthe 08. Da das Stadion erneuert wird, findet das Spiel in Bergkamen statt und der SuS Rünthe verliert bei Schneeboden mit 0:5. Der Aufstieg in die Bezirksklasse wurde wieder als zweiter verpasst.

1990

Zum ersten Mal wird der „ Tanz in den Mai“ vom SuS Rünthe veranstaltet.

1988

Der SuS Rünthe 08 wird 80 Jahre und veranstaltet ein Fußballturnier.

1986

Der sportliche Tiefpunkt wurde erreicht. Die 1. Mannschaft stieg in die 1. Kreisklasse ab. Auch die II. Mannschaft musste in die 3. Kreisklasse absteigen. Gründung einer Vereinszeitung „Der Fußballkreisel“. Der SuS Rünthe meldet eine III. Mannschaft

1984

Der Aufstieg zur Landesliga wurde nur um 3 Punkte verfehlt.

1983

Meister der 1. Kreisklasse und Aufstieg in die Bezirksklasse. In der Rückrunde wurden 29:1 Punkte eingefahren. Der SuS Rünthe 08 wurde 75 Jahre

1982

Abstieg in die 1. Kreisklasse, nach vielen verletzten Spielern.

1976

Meister der 1. Kreisklasse und Aufstieg in die Bezirksklasse

1971

Abstieg in die 1. Kreisklasse nach Ausscheidungsspiel in Hamm. Der SuS Rünthe hatte zu viele Spielerabgänge zu verzeichnen, nach dem nicht geschafften Aufstieg 1970.

1970

Der Aufstieg zur Landesliga wurde am Letzten Spieltag mit einer 0:2 Niederlage in Neubeckum verspielt. Aufsteiger war dadurch der VfL Altenbögge mit 2 Punkten Vorsprung. Der größte Erfolg war das erreichen des DFB-Pokals in die Runde der letzten 128 Mannschaften in ganz Deutschland. Der SuS Rünthe konnte dabei Mannschaften wie SV Herringen und Teutonia Lippstand mit jeweils 4:1 Siegen schlagen, obwohl diese Mannschaften höheren Spielklassen angehörten. Der SuS Rünthe musste sich dann den Aufsteiger zur 2. Bundesliga Westfalia Herne mit 2:7 geschlagen geben und schied aus.

Der Verein stand zudem auf dem Totoschein in Deutschland und konnte dafür sogar einen Geldbetrag verbuchen.

1969

Aufstieg in die Bezirksklasse als Meister

1968

Abstieg in die 1. Kreisklasse

1964

Der erhoffte Aufstieg in die Landesliga wurde mit Erringung der Meisterschaft vor dem SSV Werne und TuS Wiescherhöfen geschafft. Dabei errang man in Werne ein 3:3 nach 3:0 Rückstand und im Rückspiel wurde ein 1:0 Sieg vor über 2.000 Zuschauern errungen. Der SuS Rünthe spielte in der Landesliga gegen folgende Mannschaften: Borussia Dortmund A, Alemania Dortmund, SuS Kaiserau, Viktoria Dortmund, VfL Kamen, TuRa Bergkamen, VfL Altenbögge, VfR Heessen, TuS Ahlen, SG Rheda, SV Gütersloh, SpVg. Steinhagen, Arminia Bielefeld A, Fichte Bielefeld, Borussia Lippstadt, Teutonia Lippstadt. Meister wurde in diesem Jahr TuRa Bergkamen und der SuS Rünthe musste, da 17 Vereine spielten als viertletzter absteigen. Meister TuRa Bergkamen wurde in Rünthe 4:1 geschlagen.

1958

Der SuS Rünthe wurde 50 Jahre und feierte mit einem Fußballturnier. Am 01.06.1958 wurde dann um 19.30 Uhr ein großer Tanzabend, im Lokal Jockenhöfer veranstaltet.

1956

Es gelang der AI Jugend den bekannten Ruland-Pokal nach Rünthe zu holen. Im Endspiel wurde der SuS Kaiserau besiegt. Ein besonderes Ereignis für die AI Jugend war eine Einladung des Staffelleiters Ruland zu einem Trainingsspiel gegen eine Westdeutsche Jugend-Auswahl, zusammen mit den AI Jugend vom SuS Kaiserau.

1954

Schon seit dem Jahre 1949 versuchte der SuS Rünthe in die Landesliga aufzusteigen. Auch 1954 wurde dieses Ziel verfehlt.

1953

Aufstieg der 2. Mannschaft in die 1. Kreisklasse.

1952

Einweihung des Stadion in Rünthe-West

1949 💙🤍

Gründung einer Spiel- und Sportgemeinschaft mit den Sportarten. Fußball, Handball, Boxen, Kanufahren, Tischtennis. Nach nur gut zwei Wochen, wurde der Großverein wieder aufgelöst wegen ungeklärter Finanzfragen und Gründung des SuS Rünthe 08 am 27.02.1949. 1. Vorsitzender wurde Fritz Steinbeck. Der SuS Rünthe spielt in der Gruppe Hamm und wurde dritter. Meister wurde VfB Hamm, 2. Germania Hamm. Der SuS Rünthe musste gegen den dritten der Gruppe Unna ein Aufstiegsspiel bestreiten was gegen Königsborn mit 6:1 gewonnen wurde. Damit stieg der SuS Rünthe in die Bezirksklasse auf. Nachdem der SuS Rünthe in die Bezirksklasse gegen den späteren Meister Westfalia Ahlen im 1. Spiel ein 3:3 nach 3:1 Rückstand erreicht hatte, was damals als große Sensation angesehen werden musste, wurde für den SuS Rünthe plötzlich Geschichte des SuS Rünthe ein weiteres Aufstiegsspiel gegen Blau Weiß Ahlen in Hamm angesetzt, welches aber mit 4:2 für den SuS Rünthe gewonnen wurde, damit war der SuS Rünthe weiter in der Bezirksklasse und das erzielte Erstrundenspiel blieb somit bestehen. Meister wurde Westfalia Ahlen vor Schwarz Gelb Unna das in Rünthe 2.0 verlor, beide Teams stiegen zur Landesliga auf. Der SuS Rünthe erzielte einen unteren Tabellenplatz.

1947

Einteilung in der Spielserie 1947/1948 in die 1. Kreisklasse Hamm/Ahlen, Meister wurde Wacker Ahlen.

1946 💪🏼

Versuch eines Freundschaftsspiels gegen die Sportgemeinschaft Werne, scheiterte, da belgische Panzer den Sportplatz in Werne besetzten. Fußballbegeisterte Rünther treffen sich auf einen Platz am Schacht III um diesen für den Spielbetrieb auf die vorgegebene Größe zu errichten, dass dort auch Fußball gespielt werden konnte. Der Sportplatz war 10 Meter zu kurz und 5 Meter zu schmal. Dies war deshalb notwendig geworden, weil die Gemeinde Rünthe, die Aufkündigung des Sportplatzes in Rünthe-Süd vollzog. Die Gemeinde bot dem SuS Rünthe 08 den Aschenplatz am Schacht III an. Diesen durfte der Verein mit dem Feldhandballern gemeinsam nun nutzen. In einer beispielhaften Aktion, schafften gemeinsam, Spieler, Vorstand und viele weitere Mitglieder mit Schaufeln, Hacken und Karren an allen Wochentagen vom festen Sockel vor dem Kühlturmbecken über 500 m/3 Abraum ins Gelände nördlich vom Becken zu karren und zu verteilen, so dass das Spielfeld zur Gründung des Großvereins Spiel und Sport Rünthe mit einem Fußballgroßkampf gegen Werne vor fast 3000 Zuschauern stattfinden konnte. Der Platz hatte nicht nur die erforderlichen Mindestmaße, er war eingeebnet und mit von der Gemeinde gelieferten Sand trocken gelegt.

1945

Im Sommer wurde der Spielbetrieb soweit es ging wieder aufgenommen.

1943

Der Spielbetrieb wird ganz aufgegeben. Es gründeten sich in den Kriegsjahren noch Kriegsspielgemeinschaften wie SV Rünthe, Spielvereinigung Werne, VfL Werne (früher ATV Werne)

1939

SV Rünthe wird in die Kreisklasse Hamm eingeteilt. Durch den 2. Weltkrieg ist der Spielbetrieb sehr unregelmäßig.

1938

Aufstieg in die 1. Kreisklasse Hellweg. 3. Platz der A-Jugend bei den Westfalenmeisterschaften, Spielgegner waren damals: SuS Soest, Preußen Werl, Schwarz-Gelb Unna 07, Sportclub Unna 08, SV Holzwickede, SV Massen, BV Königsborn, BV Heeren, VfL Kamen, TuS Bergkamen, SV Rünthe.

SV Rünthe erreichte in der 1. Kreisklasse 17:23 Punkte und bestritt sein 1. Meisterschaftsspiel gegen den SuS Soest das 1:0 gewonnen wurde, durch ein Tor von Otto Beyer. SV Rünthe galt als Absteiger, errang aber einen Mittelplatz. Meister wurde Schwarz-Gelb Unna 07 vor TuS Bergkamen, Unna scheiterte jedoch in den Aufstiegsspielen zur Bezirksklasse.

1935

Aufstieg in die 2. Kreisklasse

1933

Auflösung aller Sportvereine bis auf die Deutsche Turnerschaft (DT) durch die Nazis. Der Versuch der DT auch die Fußballer zu erfassen scheiterte. Gründung des Spielvereins Rünthe als neuer Verein. Einteilung in die 3. Kreisklasse Hamm. Die Spielklassen waren damals: Gauliga, Bezirksliga, 1. Kreisklasse, 2. Kreisklasse, 3. Kreisklasse. Sieger der 1. Kreisklasse mussten Aufstiegsspiele zur Bezirksliga austragen.

1927

Spielgegner waren des ATV: Morgenrot Kamen, ATV Bergkamen, ATV Evenkamp, BR Billmerich, bekannte Spieler waren in Kamen (Pfeiffer), Bergkamen (Lachnit) Evenkamp (Kasper, Laufen) Der ATV war ein eigener Verband im Gegensatz zum WSV (Westdeutscher Spielbetrieb) der jetzige DFB

1926

Bau einer Turnhalle und eines Sportplatzes in Rünthe-Süd. Zusammenschluss mit dem ATV (eigener Verband) ATV/DJK Rotsport

1918/1919

Spielbetrieb wird nach dem 1. Weltkrieg wieder aufgenommen. Sportplatz: Platz des ATV (Arbeiter-Turnverein) in Overberge. Einteilung in die C-Klasse

März 1908 ✍️

Gründung des Vereins „Blau Weiß Rünthe in der Gaststätte Fischer durch 15 Personen. 1. Vorsitzender ist Stefan Poggenpohl. Der Mitgliedsbeitrag pro Monat betrug 0,30 Mark. Aber die Spielstätte des gerade gegründeten Fußballvereins war damals eine heikle Angelegenheit und die Fußballer scheuten sich nicht, primitive Tore ohne Erlaubnis auf die Wiese des Landwirtes Elberg zu setzen. Hier wurden die Fußballer am wenigsten gestört, es war bald wie ein stilles Einverständnis des Bauern Elberg.

Unsere Sportstätten

  • Hafenstadion (RASEN)

    ADRESSE: FRIEDRICH-EBERT-PLATZ 2 59192 BERGKAMEN Alternativadresse für Navigationsgeräte Otto-Wels-Str. 1 59192 Bergkamen Der Rasenplatz am Hafen ist mit einer Tribüne und einer Flutlichtanlage versehen. Das reine Fußballstadion nutzt der SuS Rünthe 08 von Anfang April bis Ende Oktober mit seinen Mannschaften für den Trainings- und Spielbetrieb. Umkleide: Die Umkleidekabinen befinden sich in der Kellerräumen des Jugendheims. Um Parkplatzproblemen vorzubeugen nutzt bitte den großen Parkplatz rechts der Sportlerklause
  • Schacht III (KUNSTRASEN)

    Anfahrt zu den Umkleidekabinen über Zum Schacht III 59192 Bergkamen Seit Juli 2003 steht dem Schul- und Vereinssport der besandete Kunstrasenplatz "Schacht III" zur Verfügung. Mit dieser Anlage verfügt die Stadt Bergkamen über den zweiten Sportplatz dieser Art. Neben leichtathletischen Anlagen für den Schulsport ist auch eine Spielflutlichtanlage errichtet worden. Umkleide: Gastmannschaften ziehen sich bitte im Kauengebäude des Schacht III um. Anfahrt über "Zum Schacht III". Parkplätze sind unmittelbar vor dem Gebäude vorhanden. Nach 150m in Richtung Osten kommt ihr dann zum Platz
  • Boulebahn am Schacht III

    Regelmäßig wird unsere Boulebahn von den Vereinsmitgliedern, Verwandten und Bekannten genutzt. Die Nachfrage ist so groß, dass wir planen eine zweite Bahn zu errichten.

    Unsere Teams