Mit Energie zum Erfolg

Hallo Zusammen,

zur Zeit gibt es nicht viele positive Dinge zu Berichten, ob sportlich oder allgemein. Das Virus hat uns alle ganz gut im Griff, allerdings haben wir als C-Jugend, trotz der allgemeinen Situation etwas schönes zu erzählen :-). 

In der kalten Jahreszeit haben wir uns, im letzten Jahr als Mannschaft getroffen und an einem Gewinnspiel teilgenommen. Man konnte einen kompletten Trikotsatz und 20 Trainingsanzüge von Adidas gewinnen. 

Um zu gewinnen mussten wir ein Mannschaftsfoto, nach dem Motto "Energie" gestallten und einen kurzen Text verfassen.

Die Jungs hatten alle Lust die Klamotten zu gewinnen und haben mitgemacht. :-)

Durch die Zusammenarbeit mit Yannik Thier, unseren Paparazzi vom SuS, haben wir es geschafft, dieses geile Foto zu machen, zu entwickeln um damit auch noch zu gewinnen. Yahoooo. Wahnsinn. Tausend Dank nochmal Yannick ;-).

 

Wir sind die C Jgd. vom Sus Rünthe 08 und voll in der Pubertät angekommen.Allerdings, haben wir nur eins im Sinn wenn wir auf dem Platz stehen: Kämpfen uzd Siegen für unser Team!

Unser Schlachtruf:EINER für ALLE & ALLE für EINEN!

Vor dem Spiel bilden wir einen Kreis, unser Kapitän steht in der Mitte. Er ist nicht allein, denn der Faustschlag ertönt, das Licht erhellt, die Mannschaft brüllt und steht um ihren Kapitän. Wir gewinnen & verlieren zusammen. Nur das WIR gewinnt. Euer SuS 08.

Wenn wir noch Glück haben und unter den 20 besten Teams kommen, erhalten wir noch einen Sonderpreis, der am 11.06.2020 (Fronleichnam) verliehen wird.  Da bekommen wir aber noch Bescheid.

Wir als Mannschaft wünschen euch allen, viel Kraft, Gesundheit und Stärke. Dass wir ALLE aus diesem Loch schnellstmöglich wieder herauskommen und auf dem Rasen den Ball rollen lassen können . 

Nur ein Wir siegt!

Bleibt Gesund!

Ball Hoi

Eure C Jugend

 

 

 

Aufruf vom Vorstand

Hallo liebe Mitglieder und Freunde des SuS Rünthe,

der Corona-Virus hat uns alle im Griff. Auf der einen Seite sind Schulen, viele Geschäfte und Betriebe geschlossen, auf der anderen Seite bereiten sich Krankenhäuser auf einen bisher nicht gekannten Ansturm von Patienten vor.

Für viele Geschäftsleute ist die Zukunft alles andere als rosig. Darunter fallen Kleider-, Blumen-, Schuh-, Kinderläden. Restaurants, Gaststätten, Friseure, Fitnessstudios, Kinos und viele andere kein Einkommen, die Mieten müssen weiterhin gezahlt werden, genauso die Lohnnebenkosten und eventuell auch noch Schulden bei der Bank. Ich bin der Meinung, wir sollten aus Solidarität diese Leute unterstützen.

Wir könnten hingehen und jetzt Einkaufsgutscheine bei diesen Geschäften und Betrieben einkaufen, die wir dann in ein paar Monaten, wenn wieder alles normal läuft, eintauschen. Es wäre eine Geste der Anerkennung des Kunden, um somit die Periode, ohne Einkommen ein wenig abzufedern.

Bis Ostern ist es nicht mehr weit. Einen Gutschein über 25, 50 oder 100 € aus der Lieblingspizzeria, vom Friseur, aus dem Lederwaren- oder Kinderkleiderhandel für Familienmitglieder, Freunde oder Kollegen. Ein Gutschein für ein Schnupperabo aus dem Fitnessstudio, um die zusätzlichen Kilos vom Daheimsitzen wieder abzustrampeln. 

Es gibt so viele Möglichkeiten, lass deiner Fantasie freien Lauf. Was hältst du von dieser Idee? Bist du mit dabei, machst du mit?

Dietmar Wurst

  1. Vorsitzender SuS Rünthe

PS: Dies kann gerne verbreitet werden.

Hallenturnier am 25.01.2020 beim SSV Hamm

Beim dritten Turnier in diesem Jahr wurde das erste Mal mit beiden Hallenbanden gespielt. Unser erster Gegner hatte schon ein erfolgreiches Spiel auf diesem Parkett hingelegt. So kam es das wir gegen einen überlegenen und gut eingespieltem Team aus Dortmund verloren. Enttäuscht von der Niederlage starteten wir ins nächste Spiel. Dort gingen wir gegen BSV Heeren in Führung konnten diese aber durch individuelle Fehler nicht halten und verloren leider auch dieses Spiel. Im dritten Spiel hatte sich unser Team endlich an die Umgebung gewöhnt und gingen gegen Lohauserholz verdient als Sieger vom Platz. Im letzten Gruppenspiel gegen Warstein haben wir nochmal unser Bestes gegeben. Nach zweimaliger Führung gegen einen starken Gegner kam es kurz vor Ende noch zum Ausgleich.

Zufriedene Gesichter nach den Qualifikationsrunden in der Jugend

Wenn es so wäre, wie vor einem Jahr, dann wären alle unsere Jugendmannschaften in der Kreisliga C gestartet, einzig die erste Mannschaft der D hätte einen Platz in der Kreisliga B gehabt. Auch wenn wir der Meinung waren sportlich besser zu sein, ein Aufstieg ist nicht so leicht, wie wir bei drei Gelegenheiten in den vergangenen Jahren sehen mussten.

Dieses Jahr wollte es der Verband anders machen. Die Vereine sollten die Stärke ihrer Mannschaften einschätzen und in kleineren Runden um die Qualifikation zu den Ligen spielen. Der SuS konnte dabei einzig den Kreisliga B-Platz der D verlieren und stimmte daher für dieses neue System.

Mit Ausnahme der B-Jugend, die als JSG mit dem VfK Weddinghofen antritt, traten alle Mannschaften in der Qualifikation zur Kreisliga B an, die B-Jugend für die Qualifikation zur Kreisliga C. Das besondere hierbei ist, die vorderen Plätze der B-Qualifikation berechtigen in der Kreisliga A anzutreten, genauso kann es aber auch passieren, dass man sich in der Kreisliga C wiederfindet.

Die E1 und die E2 schlugen sich sportlich gut, die E1 war sogar punktgleich mit der Mannschaft, die sich für die Kreisliga A qualifizieren konnte, scheiterte hier aber an dem direkten Vergleich, so das beide Mannschaften nun in der Kreisliga B antreten.

In der D-Jugend sollte natürlich der ehemalige Kreisliga B-Startplatz nicht verloren gehen. Aber nach den ersten Spielen war schnell klar, dass sogar viel mehr möglich ist. Am Ende konnten sich sowohl die D1 als auch die D2 für die Kreisliga A qualifizieren. Mit großer Spannung schauen wir hier auf die kommenden Vergleiche mit den besten Mannschaften des Kreises.

Die C-Jugend steckte die Umstellung vom Halb- auf das Großfeld gut weg und konnte sich in ihrer Runde im Mittelfeld plazieren, so dass wir auch hier in der Kreisliga B spielen werden.

Bei der B-Jugend konnte man sehen bereits in der Vorbereitung sehen, dass das Zusammenspiel dieser neuformierten Mannschaft gut funktioniert, daher schauten wir mit Spannung auf die Qualifikation dieser Mannschaft. Da sie ihre Runde gewinnen konnten, startet auch die JSG in der Kreisliga B.

Zweimal Kreisliga A, viermal Kreisliga B. Sportlich gesehen ist die Qualifikation so ausgegangen, wie wir uns das erhofft haben, bei aller Euphorie muss aber immer bedacht werden, dass der SuS Rünthe ein Stadtteilverein ist, bei dem die Kinder ihre ersten Schritte im Fussball gehen und wir sie dabei unterstützen und dabei versuchen Begeisterung für unseren Sport zu wecken. Aber wir konnten zeigen, dass auch wir guten Fussball spielen können.

  • 1
  • 2

DEIN Ansprechpartner:

bork

Ressortleiter Sport
Bork Wölm
+49 163 309 0772

Ich bin der Ansprechpartner für
sportliche Belange im Seniorenbereich